Datenblatt RFW5 - 2 Seiten

Zu meinen MyNauticExpo-Favoriten hinzufügen
Datenblatt RFW5

Katalogauszüge

Grenzwertschalter für Frequenz Eingang Drehstromlichtmaschine 1 2 • Einfache Anwendung • Kompakte Bauform zur Anreihmontage • Keine zusätzliche Betriebsspannung erforderlich • Schaltgrenzwert über Trommelskale einstellbar • Für raue Betriebsbedingungen geeignet • Plombiereinrichtung für Trommelskala • Feinjustierung des Messbereiches möglich • Erfüllt hohe EMV-Anforderungen • Potentialfreier Ausgangskontakt als Öffner oder Schließer • Arbeitsstrom- oder Ruhestromausführung • Arbeitsstromgeräte mit integriertem Taster zur Simulation eines erhöhten Sensorsignals für Testfunktionen ohne kritische Maschinenbelastung • Optional mit Selbsthaltefunktion (nur Arbeitsstromgeräte) • Betriebszustandanzeige über integrierte LEDs • Thermoplastisches Polyestergehäuse, Brandschutzklasse V0 Grenzwertschalter der Baureihe 5 Grenzwertschalter der Baureihe 5 dienen der Überwachung und Verarbeitung von elektrischen Messgrößen. Funktionsweise: Erreicht der anstehende Istwert des Messsignals den eingestellten Sollwert, dann schaltet das eingebaute Relais. Der Schaltzustand der Relaiskontakte kann z.B. von einer Maschinensteuerung überwacht oder individuell weiterverarbeitet werden. Allgemeines zum Typ RFW5.. Beschreibung RFW5.. Der Typ RFW5.. dient zur Überwachung eines Frequenzsignals aus Um Schaltfehler zu vermeiden muss die werkseitig eingestellte End- einer 24 V Drehstromlichtmaschine. Die Klemme W liefert eine pulsie- frequenz der höchsten Frequenz der Messanordnung entsprechen und die rende Gleichspannung aus einer Spulenwicklung der Lichtmaschine mit Grenzwerteinstellung im Verhältnis zur Endfrequenz erfolgen. nachfolgender Gleichrichtung. Bei Stillstand ist kein Signal vorhanden. Ab einer Mindestdrehzahl baut sich eine Spannung auf und steht als pulsierende Gleichspannung von ca. 26 V zur Verfügung. Die Frequenz dieser pulsierenden Spannung wird ausgewertet und dient gleichzeitig als Betriebsspannung für den Grenzwertschalter. Der Frequenzbereich ist durch die Polzahl der Lichtmaschine und die maximale Drehzahl festgelegt. Der minimale Bereich ist die Leerlaufdrehzahl der Lichtmaschine von ca. 1.500 1/ min mit ca. 150 Hz. ergibt onen, wie Überdrehzahlüberwachungen getestet werden, ohne die Maschine im kritischen Bereich zu fahren. Die Signalweitergabe erfolgt über einen potentialfreien Relaiskontakt als ist das Ausgangsrelais im normalen Betriebszustand bei anliegender Betriebs- Grenzwert um ca. 15% erniedrigt. Es können dadurch Sicherheitsfunkti- Öffner oder Schließer, wahlweise in Ruhe- oder Arbeitsstrom. Bei Ruhestrom Für Prüfzwecke ist bei Arbeitsstromgeräten ein Testtaster integriert. Solange dieser gedrückt wird, ist der auf der Trommelskala vorgewählte Potentialfreier Relaiskontakt, Ruhe- oder Arbeitsstromversion ca. 12.000 1/min mit ca. 1.200 Hz. Zur Nachjustierung des Messbereiches ist ein im Normalbetrieb verborgenes Trimmpotentiometer zugänglich. Der Sollwert für den Grenzwert wird an der oberen Gehäuseschmalseite über eine in% skalierte Trommelskala eingestellt. Die maximale Dreh- spannung angezogen. Es fällt ab nach Überschreiten des Grenzwertes oder Betriebsspannungsausfall. Bei Arbeitsstrom zieht das Ausgangsrelais nach Überschreiten des Grenzwertes bei anliegender Betriebsspannung an. Ein Spannungsausfall führt unterhalb des Grenzwertes zu keiner Schaltfunktion. Selbsthaltefunktion für Arbeitsstromgeräte zahl des Antriebsgerätes definiert 100%. Es ist jeder Wert zwischen Arbeitsstromgeräte können optional auch mit einer Selbsthal- 20 ... 100% einstellbar. Bei Festlegung des Grenzwertes sind Überset- tung ausgerüstet werden (vgl. Typenschlüssel). Nach Überschreiten zungen zwischen Antriebsmaschine und Drehstromlichtmaschine zu be- des Grenzwertes bleibt das Relais angezogen, auch wenn das Si- rücksichtigen. Ein Schaltvorgang unterhalb der Leerlaufdrehzahl ist nicht gnal wieder unter den Grenzwert fällt. Das Gerät muss zu

 Katalog auf Seite 1 öffnen

Technische Daten Sonstige Daten Baureihe RFW5.. NORIS Automation GmbH Muggenhofer Straße 95 90429 Nürnberg Germany

 Katalog auf Seite 2 öffnen

Alle Kataloge und technischen Broschüren von NORIS Group GmbH

  1. Datenblatt FA54

    13 Seiten

  2. Flyer myNORIS

    3 Seiten

  3. Datenblatt FA13

    14 Seiten

  4. Datenblatt FA11

    14 Seiten

  5. Datenblatt DWA

    4 Seiten

  6. Datenblatt NIQ3

    20 Seiten

  7. Datenblatt RG5

    2 Seiten

  8. Datenblatt VF5

    2 Seiten

  9. Datenblatt RF5

    2 Seiten

  10. Datenblatt RI5

    2 Seiten

  11. Datenblatt RH5

    2 Seiten

  12. Datenblatt

    2 Seiten

  13. Datenblatt VP5

    2 Seiten

  14. Flyer N3500

    3 Seiten

  15. Datasheet EOT

    6 Seiten

  16. Image brochure

    13 Seiten

  17. Combi-sensor

    1 Seiten

  18. Speed sensor

    1 Seiten

  19. NORIMOS 4

    4 Seiten

  20. RETROFIT

    1 Seiten

  21. N3000-SAP

    1 Seiten

  22. NORISYS 4

    2 Seiten

  23. NORISTAR 4

    2 Seiten

  24. NORIS Service

    7 Seiten

Archivierte Kataloge

  1. myNORIS

    3 Seiten